Une page du catalogue au hasard
Parcourez le catalogue des Rencontres Internationales, effectuez une recherche dans les archives des oeuvres présentées depuis 2004. De nouveaux extraits vidéos sont régulièrement mis en ligne, les images et les textes sont progressivement mis à jour.
Sangam sharma
Strings
experimenteller Videofilm, - | computerproduced ima | Farbe und s&w | 3'39'' | Österreich | 2005
Strings (3:39): Basiert auf der Stringtheorie, die besagt, dass Elementarteilchen (wie Protonen, Nukleonen, Quarks...) durch Vibrationen so genannter strings (Fäden) erzeugt werden. Das Soundmaterial ist eine Aufnahme des Urknalls (die Frequenz ist 100000 verstärkt).
Kurzbio: Ich lebe und arbeitet in Wien, teilweise auch in London. Seit 2000: Studium der Theater- Film- und Medienwissenschaften, Seit 2003: Studium an der Akademie für bildende Künste, Meisterklasse Peter Kogler (Video- und Computerkunst) sowie, 2005: Auslandssemester in London/GBR an der Slade School of fine Art, Abteilung: "fine art media". Seit 2001 folgt neben der theoretischen Auseinandersetzung mit Film auch eine praktische Herangehensweise. Zahlreiche Arbeiten sind seither entstanden (eine Auswahl siehe im Bereich Filmographie). Von meinen Videoarbeiten abgesehen produziere ich unter anderem auch zunehmend Photographien, (Computer)Graphiken, Zeichnungen und Bilder. Eine detaillierte Angabe meiner Teilnahme an Filmfestivals bzw. Ausstellungen liegt bei. Weiters bin ich filmjournalistisch für diverse Medien tätig. Momentan arbeite ich an einer Videoinstallation, sowie an mehreren Fotoprojekten, sowie an einem Magazin.